Univ. Prof. Dr. Martin Häusler ·
Institut für geburtshilflichen und
gynäkologischen Ultraschall
  Das Institut   I   Der Arzt   I   Wissen   I   Meine Familie   I   Kontakt   I   Kosten   I   Impressum

 
Räume, 
gemeinsame Nutzung
Zusammenarbeit
Geräteausstattung
Links

 

Ich verwende eines der modernsten und besten Ultraschallgeräte, welches natürlich über alle technischen Möglichkeiten verfügt, welche zur Beurteilung des Kindes, zur Steuerung von Eingriffen oder zur plastischen, dreidimensionalen Darstellung des Kindes nötig sind. Sie können auf einem eigenen, großen Bildschirm die Ultraschallbilder direkt mit betrachten.
 
Die im Ultraschall gemessenen Messwerte (Größe des Kindes, Blutflusswerte) und Bilder werden automatisch von einem externen Computer übernommen, verarbeitet und gespeichert. Im Computer werden mit einer speziellen Software, der PIA – Fetal Database statistische Berechnungen vorgenommen, Graphiken gezeichnet und schließlich die Arztbriefe erstellt. Fotos können ausgedruckt oder auf CD gespeichert, und auf Wunsch auch DVDs angefertigt werden.
 
Die PIA-Software wird von LB – Systems erstellt und ist weltweit in Anwendung. Auch die geburtshilflichen Stationen in der Steiermark und anderen Bundesländern sind seit 2003 mit dieser Software ausgestattet. Ich war während meines Forschungs- und Ausbildungsaufenthaltes 1991 / 92 in London dabei, wie die PIA – Fetal Database dort entwickelt wurde.